ZF Friedrichshafen: CEO Sommer verlässt Unternehmen

Schon wieder Trubel am Bodensee: Stefan Sommer räumt mit sofortiger Wirkung seinen Posten bei ZF Friedrichshafen. Bis zur Berufung eines Nachfolgers übernimmt Finanzvorstand Konstantin Sauer.

Wie Deutschlands drittgrößter Automobilzulieferer mitteilte, sind der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Franz-Josef Paefgen und der Vorstandsvorsitzende Stefan Sommer übereingekommen, die Zusammenarbeit zu beenden. Bis zur Berufung eines Nachfolgers für Sommer überneheme sein Stellvertreter, Finanzvorstand Dr. Konstantin Sauer (58), interimsweise auch die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden.

„Wir danken Dr. Sommer für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit für das Unternehmen. In seinen gut fünf Jahren an der Spitze des ZF-Konzerns hat Dr. Stefan Sommer das Unternehmen tatkräftig weiterentwickelt“, so Paefgen. Der Aufsichtsrat werde in Kürze einen Nachfolger berufen.

Paefgen selbst wurde erst am vergangenen Montag zum Aufsichtsratschef gewählt, nachdem vor einer Woche sein Vorgänger Giorgio Behr seinen Rückzug angekündigt hatte.

Seit Monaten tobt ein Kampf um die Macht bei ZF. Die von der Stadt Friedrichshafen beherrschte Zeppelin-Stiftung, die der Eigentümer des Unternehmens ist, versucht immer stärkeren Einfluss auf Unternehmensentscheidungen zu nehmen.