Portugal: Noch keine Heraufstufung der Kreditwürdigkeit durch Fitch

London (dpa) - Portugal muss weiter auf die Wiederaufnahme in den Klub der angesehenen Gläubigerländer warten. Die US-Ratingagentur Fitch beließ am Freitag die Bewertung der Kreditwürdigkeit des Euro-Landes auf «BB+». Damit benötigt Portugal weiter eine Heraufsetzung um eine Stufe, um den sogenannten Ramsch-Bereich zu verlassen. So bewertete Anleihen werden von konservativen Anlegern gemieden. Allerdings kann sich Portugal Hoffnung machen, seine Anleihen bald auch wieder bei ihnen platzieren zu können: Der Ausblick für die Kreditwürdigkeit ist laut Fitch «positiv», damit ist eine Heraufstufung auf absehbare Zeit möglich.

Die Einstufungen spiegelten die schrittweise Rückkehr der portugiesischen Wirtschaft zu einem Gleichgewicht wieder, hieß es in der Begründung der Ratingagentur.

Strukturelle Reformen beispielsweise auf dem Arbeitsmarkt unterstützten dies. Dank der Erholung dürfte die Defizitquote des Staates 2015 auf leicht unter drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts sinken.

(Bild: H.D.Volz/pixelio.de)



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.