Irland

Wachstum von 0,3 Prozent als „Erfolg“ der Eurozone

Positive Überraschung: Das Wirtschaftswachstum in der Eurozone hat im Vergleich zum Vorquartal um 0,3 Prozent zugelegt. Düster ist die Situation allerdings in Griechenland.

Luxemburg (dpa) - Die Wirtschaftsleistung der Länder mit der Euro-Währung ist zum Jahresende hin etwas stärker gewachsen als erwartet. Wie das europäische Statistikamt Eurostat am Freitag in Luxemburg mitteilte, stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal um 0,3 Prozent zum Vorquartal. Bankvolkswirte hatten 0,2 Prozent erwartet. Unter dem Strich legte die Wirtschaftskraft im gesamten Euroraum 2014 um 0,9 Prozent zu. Insgesamt 19 Länder in Europa nutzen den Euro als Währung, Litauen ist aber erst zum Jahresanfang hinzugekommen.

Nach wie vor verteilt sich das Wachstum allerdings ungleichmäßig: Estland wuchs im vierten Quartal mit 1,1 Prozent am stärksten, gefolgt von Deutschland und Spanien mit je 0,7 Prozent. Dagegen erhöhte sich die Wirtschaftsleistung in der zweitgrößten Euro-Volkswirtschaft Frankreich um lediglich 0,1 Prozent.

Read more...

Niedrige Rohstoffpreise werden nicht vollständig weitergereicht

Nicht nur Rohöl ist in den vergangenen Monaten deutlich günstiger geworden, sondern auch nahezu alle anderen Rohstoffe. Davon merken Industrie und Verbraucher in Deutschland aber nicht viel.

Hamburg (dpa) - Rohstoffe aller Art werden weltweit immer billiger - mit Ausnahme des Euroraums. Der Rohstoffpreisindex des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) ging im Januar gegenüber dem Dezember in Dollar gerechnet um 17 Prozent zurück, teilte das HWWI mit. Dies lasse sich maßgeblich durch die Rohölpreise erklären, die auf Dollar-Basis zuletzt um 21,6 Prozent niedriger notiert hätten.

Aber auch alle anderen Rohstoffe wurden in Dollar billiger: Nichteisen-Metalle um 6,9, Agrarrohstoffe um 3,1 und Genussmittel um 2,0 Prozent. Das HWWI führt diese Rückgänge teils auf konjunkturelle Gründe, teils auf gute Ernten und hohe Lagerbestände zurück.

Read more...

Nachfrage nach Bankkrediten steigt allmählich wieder an

Frankfurt/Main (dpa) - Das Interesse der privaten Haushalte an Bankkrediten in Deutschland ist zu Jahresbeginn gestiegen. Vor dem Hintergrund rekordtiefer Zinsen und einer robusten Konjunktur habe sich „die Kreditnachfrage im ersten Quartal dynamischer als zuvor“ entwickelt, teilte die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mit.

Nach der Umfrage zum Kreditgeschäft unter deutschen Banken setzte sich der Ende 2013 beobachtete Rückgang der Kreditnachfrage von Unternehmen nicht fort. Gleichzeitig stieg die Nachfrage der privaten Haushalte im Vergleich zum Vorquartal - vor allem wegen des deutlich gestiegenen Finanzierungsbedarfs für private Wohnungen. Allerdings hätten sich die Standards für Kredite zur Finanzierung privater Wohnungen leicht verschärft.

Read more...

60 000 Fachbesucher zur Fruit Logistica 2015 erwartet – Portugal im Fokus

(fruchtportal.de) Mit 2750 Ausstellern aus 83 Ländern, das sind rund 150 Aussteller mehr als im Vorjahr, wird die FRUIT LOGISTICA 2015 das bedeutendste und umfassendste Branchentreffen des globalen Fruchthandels, das es jemals gegeben hat. 90 Prozent der Aussteller und rund 80 Prozent der über 60 000 erwarteten Fachbesucher aus mehr als 130 Ländern kommen aus dem Ausland. Das macht die FRUIT LOGISTICA, die vom 4. bis 6. Februar in Berlin stattfindet, zu einer der internationalsten Messen weltweit.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH: „Es gibt weltweit kaum eine Leitmesse, die eine so unumstrittene Führungsposition inne hat wie die FRUIT LOGISTICA. Das unterstreichen nicht nur die erneuten Rekordzahlen, sondern auch der Status der FRUIT LOGISTICA als wichtigste Business-, Innovations- und Informationsplattform der Frischfruchtbranche.“

Read more...

Nach erfolgreichem Crashtest: Qoros will Europa erobern

Peking (dpa) - Nach einer Bestnote bei einem europäischen Crashtest hat der chinesische Autobauer Qoros für das kommende Jahr seinen Einstand in Europa angekündigt. „Wir kommen zunächst klein und 2016 dann größer“, sagte der stellvertretende Vorstandschef Volker Steinwascher der Nachrichtenagentur dpa am Rande der Automesse in Peking. Die Gründung eines israelischen Finanzkonsortiums und des chinesischen Herstellers Chery hatte in den vergangenen Monaten bereits mehrfach öffentlich über einen Markteintritt in Europa spekuliert.

Read more...